Donnerstag, 4. Februar 2010

Overlock-Expertinnen zu HIIIILFEEEEEEEE

Die beste Schwiegermutter von allen hat mir ihre Ovi geliehen. *Umpf*.
Boah, ich steig da nicht durch. Sie ist richtig eingefädelt. Zumindest hat die zigfache Überprüfung nix anderes ergeben. Aber die linke Naht macht keinen Stich. Der Faden wird nicht gegriffen. Versteht Ihr?
Keine Verschlingung. Woran kann das liegen? Ich hab an diversen Fadenspannungsrädchen gedreht, am Fußdruck... Nichts.
Ich kann auch nicht erkennen, dass an einem der Greifer was falsch wäre. Ich hab das Einfädelschema wieder und wieder studiert. Ach Mann... ich war so heiß auf diese Maschine. Aber ich verzweifel an ihr...
Für weisen Rat bin ich mehr als dankbar...

Kommentare:

  1. Hase. KEINE ! AHNUNG !!

    Vielleicht findest Du hier noch Hilfe ? *seufz* http://www.youtube.com/results?search_query=overlock+pfaff&search_type=&aq=4&oq=overlock

    Knu !

    AntwortenLöschen
  2. @danke, schnucki. auf anhieb hab ich nix gefunden, was mir hilft. ich blick ja so schon nicht durch. und dann noch englische fachbegriffe? *aargh*- zur not muss mein daddy her. hab ich mal erwähnt, dass er industrienähmaschinen verkauft und mir das nähen beigebracht hat?
    trotzdem- danke für´s rechercherle
    knu

    AntwortenLöschen
  3. vielleicht hilft es, wenn du die nadelfäden nochmal entfernst und wieder neu einfädelst. mir ist das nach einem fadenriss mal passiert und ich habe ewig den fehler gesucht. die beiden nadelfäden müssen immer zum schluss eingefädelt werden. einmal hatte ich das Problem auch, als eine nadel nicht hoch genug saß. viel glück...siggi

    AntwortenLöschen
  4. @siggi:
    danke dir. ich hab schon neu eingefädelt. in der richtigen reihenfolge. und ich hab beide nadeln rausgenommen und neu eingesetzt. nix.
    ich hab aber den verdacht, dass eine nadel stumpf ist. ich werd neue kaufen und wenn das auch nicht hilft, muss mein vater mal drauf schauen.

    AntwortenLöschen